Den Bildschirm im Webinarraum teilen

Mit Anleitungsvideo: Bei den meisten Webinar-Plattformen ist es möglich seinen Bildschirm zu teilen oder auch seine eigenen YouTube Videos zu zeigen. Beides ist ein geniales Feature, um mehr Abwechslung in die eigenen Webinare zu bringen.

Hier gibt es auch die Podcastfolge 157 zu. Gerne auch zum Abonnieren. Hier findest du die Anleitung.

Den Bildschirm im Webinarraum teilen

In dieser Folge erfährst du:

  • Wozu du dieses Feature nutzen kannst
  • Wie das Einbinden deiner YouTube Videos funktioniert
  • Welche Vorteile du und dadurch natürlich auch deine Teilnehmer durch die Nutzung haben

 

Hier geht es zu Edudip:

  • *Edudip (Werbung)
Online Erfolg ist greifbar, auch für dich – Ulrike

Die Werkzeuge im Webinarraum nutzen

Mit Anleitungsvideo: Wenn du über eine Webinarplattform arbeitest, hast du den Vorteil, dass du verschiedene Werkzeuge nutzen kannst. Mehr dazu erfährst du in dieser Podcastfolge und im Anleitungsvideo.

Hier gibt es auch die Podcastfolge 156 zu.

Die Werkzeuge im Webinarraum nutzen

In dieser Folge erfährst du:

  • Welche Werkzeuge es gibt
  • Welche Vorteile der Einsatz der Werkzeuge hat
  • Wie du die einzelnen nutzen kannst

 

Hier geht es zu Edudip:

  • *Edudip (Werbung)
Online Erfolg ist greifbar, auch für dich – Ulrike
Podcast OnlineBusinessLadies abonnieren

 

Das richtige Mikrofon für dein Webinar finden

Wie heißt es doch so schön: Der Ton macht die Musik. Das trifft vor allem auch auf Online-Veranstaltungen wie Webinare zu. Je besser der Ton, desto eher kannst du davon ausgehen, dass auch die Hörer dabei bleiben.

Hier gibt es auch die Podcastfolge 151 zu.

Zum Anhören gebe bitte die jeweilige Postcastfolgen-Nummer ein: 

Das richtige Mikrofon für dein Webinar finden

In dieser Folge erfährst du:

  • Worauf du bei der Auswahl des Mikrofons achten solltest
  • Welches Mikrofon du möglichst nicht verwenden solltest
Online Erfolg ist greifbar, auch für dich – Ulrike

Podcast OnlineBusinessLadies abonnieren

Die Kamera im Webinarraum nutzen

Ist es nicht schöner, wenn du bei einer Online Live-Veranstaltung den Referenten live sehen kannst? Genau das werden sich auch deine Teilnehmer denken.

Hier gibt es auch die Podcastfolge 150 zu.

Zum Anhören gebe bitte die jeweilige Postcastfolgen-Nummer ein: 

Die Kamera im Webinarraum nutzen

dient der Vertrauensbildung für deine Zuhörer. Du stellst damit eine weitere Brücke zur Verfügung. Es ist also nicht nur deine Stimme, sondern auch deine live Interaktionen, die den Zuhörer an dich binden.

Sie sehen dein Lächeln, deine Gesten und können in deine Augen blicken. Zuschauer, die das Live-Bild des Moderators vor sich haben, bleiben erwiesenermaßen eher bis zum Ende des Webinars.

Entscheide dich für eine hochwertige Kamera

Je besser die Kamera ist, desto klarer und ansprechender ist auch das Bild von dir. Deine Teilnehmer wollen kein verschwommenes Bild mit unnatürlichen Farben sehen. Aus der Logitech – Serie gibt es dazu gute Kameras.

Hintergrund und Farben

Wähle einen ruhigen, klaren und hellen Hintergrund. Das kann eine weiße Wand sein, ein aufgehängtes Tischtuch oder eine Aufstellwand. Dementsprechend wähle auch die Farbe deiner Kleidung sehr bewusst aus. Vermeide starke Musterungen und Farben, die sich mit dem Hintergrund beißen.

Sorge für eine gute Ausleuchtung

Deine eingeschaltete Deckenlampe und ein Strahler, den du auf dich richtest, können dabei Wunder wirken. Allerdings musst du ein wenig experimentieren, damit auch wirklich keine Schatten auf deinem Gesicht zu sehen sind.

Online Erfolg ist greifbar, auch für dich – Ulrike

Podcast OnlineBusinessLadies abonnieren

 

Wozu du Webinare nutzen kannst

Denkst du bei Webinaren gleich an eine Verkaufsveranstaltung? Weit gefehlt. Webinare sind mehr als das. Hier erfährst du, welche Möglichkeiten dir mit Webinaren geboten werden.

Hier gibt es auch die Podcastfolge 148 zu.

Zum Anhören gebe bitte die jeweilige Postcastfolgen-Nummer ein: 

Wozu du Webinare nutzen kannst

Webinare sind sogenannte Online Veranstaltungen, die dazu dienen die Zuhörer über ein bestimmtes Thema zu informieren. Das kann im Rahmen einer kostenlosen Informationsveranstaltung geschehen, aber auch in einem kostenpflichtigen Webinar, das dann als Lernplattform-Angebot gilt.

Webinare sind ein guter Start ins Online-Business

Mit Webinaren hast du die Möglichkeit dich schneler sichtbar zu machen, in dem du zu einem Thema eine kleine Präsentation erstellst. Du hast an dieser Stelle richtig gelesen: Es reicht mit einem kleinem Online-Meeting von 30 Minuten zu starten.

Das ist eine gute Übung für dich und du hast damit zum Beispiel die Möglichkeit eine ganze Webinarreihe zu erstellen und deine ersten „Anhänger“ zu gewinnen.

Webinare für deine Sichtbarkeit und ein erstes Angebot

Du darfst dich an dieser Stelle von dem Gedanken und dem Druck verabschieden, dass du direkt etwas verkaufen musst. Es reicht völlig aus, wenn du deine Teilnehmer in ein kleines Kennenlerngespräch einlädst, in dem du eine erste dringenste Frage beantwortest. Dort erhältst du die Möglichkeit deine Zielgruppe noch besser kennenzulernen. Das wird dir später beim Erstellen eines passgenauen Angebotes helfen.

Vielleicht ergibt sich daraus bereits auch eine erste gebuchte Online Coaching-Stunde. Übrigens, kannst du sowohl für das Webinar wie auch für das Kennenlerngespräch um ein Testimonial bitten,  im Gegenzug für das kostenlose Angebot.

Hast du an dieser Stelle schon erste Ideen für ein erstes Webinar? Dann notiere sie dir direkt.

Online Erfolg ist greifbar, auch für dich – Ulrike

Podcast OnlineBusinessLadies abonnieren