Sicherheit für deine WordPress Webseite

Sicherheit für deine WordPress Webseite

Podcastfolge 30 – Sicherheit für deine WordPress Webseite. Die meisten Webseitenbetreiber(-innen) machen sich viel zu wenig Gedanken um die Sicherheit der Webseite. Dabei sind es nur einige wichtige Maßnahmen, die zu ergreifen sind. Doch du musst erst mal wissen, welche es sind.

Sicherheit für deine WordPress Webseite

Hier kannst du direkt in die Podcastfolge reinhören oder ihn auch gleich auf iTunes abonnieren:

Ulrike Giller Online Business Ladies Podcast auf iTunes

 

Die Basics bei der Installation

Die kannst du zum Teil nach der Installation von WordPress nicht mehr beeinflussen. Damit meine ich den Benutzernamen, der oft mit dem Wort „Admin“ bezeichnet wird und von Hackern ein sehr gern verwendetes Wort ist.

Das Passwort allerdinsg kannst du durchaus anschließend noch ändern. Dazu kannst du den Passwortgenerator nehmen und dir eine lange 20-25 stellige Kombinationaus Buchstaben, Zahlen und bedingt möglich auch Sonderzeichen erstellen.

Regelmäßige Updates für die Sicherheit

und Kompatibilität zwischen WordPress, deinem Theme und den eingesetzten Plugins. Diese Updates werden dir regelmäßig im Backend deines Blogs angezeigt und sollten auch ernst genmmen werden. Deshalb immer sofort das Update durchführen und , wenn du dich nicht so oft im Backend deiner Seite aufhältst, solltest du doch regelmäßig nach Updates schauen.

Bereits vorinstallierte Plugins entfernen

Dazu gehört das Plugin Akismet, da es in Deutschland als nicht Datenschutzkonform angesehen wird.

Worauf du bei Plugins unbedingt achten solltest

Vom regelmäßigen Update haben wir ja bereits gesprochen. Aber es ist auch wichtig, bereits bei der Auswahl des Plugins darauf zu achten, dass das letzte Update nicht zu lange her ist. Also, ein Plugin, das das letzte halbe Jahr oder auch länger keiner Aktualisierung unterzogen wurde, solltest du besser nicht installieren. Es könnte dir durchaus Probleme machen und mit der aktuellen Version von WordPress oder auch deinem Theme nicht harmonieren.

Klicke einfach auf das Bild, um dir das Anleitungsvideo anzufordern.

Wichtige Plugins, die du benötigst

Es gibt unzählige von Plugins ubd du solltest bei der Auswahl nicht nur auf die Aktualisierung, sondern auch darauf schauen, ob es sehr viel heruntergeladen wurde. Das ist durchaus ein Indiz dafür, dass es sich um ein gutes Plugin handelt.

Empfehlen kann ich dir:

  • Antispam Bee gegen Spam
  • Antivirus
  • BackwPup
  • WordFence Security

Gebe die Begriffe einfach im Backend von WordPress in die Plugin Suche ein und du wirst fündig werden.

Übrigens, hast du noch Plugin Tipps für die Sicherheit, die du empfehlen kannst? Dann schreibe sie doch einfach in das Kommentarfeld.

Online Erfolg ist greifbar – auch für dich, Ulrike

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn gerne.

Erhalte kostenfreie Erfolgstipps und mein E-Book: erfolgreich-als-female-solopreneur-cover

„Erfolgreich als female Solopreneur“.

Wir halten uns an den Datenschutz. Du kannst dich mit einem Klick wieder austragen.

4 Kommentare, sei der nächste!

  1. Mit dem Plugin „All In One WP Security“ von „Tips and Tricks HQ“ kann sogar im Nachhinein der Username „admin“ geändert werden!
    Ansonsten sehr gute Tipps!
    Weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.