Meine 3 Learnings aus dem letzten Jahr

Meine 3 Learnings aus dem letzten Jahr

Am Jahreanfang ist es gut, sich auch mal die Learnings vor Augen zu führen. Das was richtig gutgelaufen ist und, wovon du wirklich profitiert hast. Natürlich kann das auch die Punkte beinhalten, die weniger gut waren und die du besser verändern solltest.

Meine 3 Learnings aus dem letzten Jahr

sind 3 Dinge, die ich in meinem alltäglichen Busines verändert habe und, die meinem Business direkt einen großen Push gegeben haben. Das war aber auch gleichzeitig ein Learning aus den Jahren davor, weil ich diesen Abläufe weniger Beachtung geschenkt habe.

Learning Nr. 1: Der Aufbau der eigenen E-Mail Liste

Auch, wenn du diesen Satz sehr wahrscheinlich nicht mehr hören kannst, vor allem in der erweiterten Variante: „In der Liste liegt das Geld“.  Dem kann ich zwar zustimmen, aber nicht so, wie er meist gemeint ist, denn er zielt oft lediglich auf die Größe der Liste ab und nicht auf die Qualität.

Mein Learning war an dieser Stelle ganz klar, der kontinuierliche Aufbau der Liste mit ständig wechselnden und beworbenen Freebies mit dem anschließenden Vetrauensaufbau. Genau das hat für mich sehr gut funktioniert und hat letztendlich die Spreu vom Weizen getrennt. Die, die wirklich an mir interessiert waren, sind auch in meiner Liste geblieben und viele davon sind zu Käufern meiner Angebote geworden.

Hier macht es der kontinuierliche Aufbau und das Dranbleiben.

Übrigens, möchtest du die Folge 98 lieber hören? Dann kannst du das hier tun oder auch ▶︎▶︎ gleich den Podcast auf iTunes abonnieren:

Learning Nr. 2: Jeden Monat verkaufen

Genau hier liegt der Hase im Pfeffer – wie man so schön sagt. Viele Unternehmerinnen beklagen sich darüber, dass sie ihre monatlichen Kosten nicht beglichen bekommen, weil sie nichts verkaufen. Und ehrlich am Anfang habe ich diesen Fehler auch gemacht.

Stelle dir ein Geschäft vor, dass einen Monat geöffnet hat und dann für einen Monat schließt. Die laufenden Kosten gehen weiter. Genauso ist es auch im Online-Business, auch wenn die Kosten dort zwar nicht so hoch sind. Sie sind trotzdem da und verdienen willst du schließlich auch etwas. Nicht nur das: Dein Ziel muss es sein, so viel zu verdienen, dass du wirklich auch von deinem Business leben kannst. Es sei denn, du willst es nur als kleinen Nebenerwerb haben. Dann ist das auch in Ordnung so.

Ich hatte mir Anfang des letzten Jahres das Ziel gesetzt wirklich konsequent jeden Monat meine Angebote zu verkaufen. Nicht alle, sondern immer nur gezielte, ausgewählte. Das hatte ich zwar auch schon 2015 gemacht, doch im letzten Jahr noch mal forciert.

Das Ergebnis: Ich konnte jeden Monat mein mir gesetztes und im Vergleich zu 2015 wesentlich höher gesetztes Umsatzziel wirklich erreichen und sogar noch mehr.  Die Ausnahme von 2 Sommermonaten glichen dann aber 3 andere Monate, die extrem gut liefen, wieder aus.

Online-Unternehmerin zu sein bedeutet das Ziel, jeden Monat mit deinem Online-Geschäft Geld zu verdienen.

Learning Nr. 3: Facebook nutzen aber nicht nur

Ich habe schon vor Facebook meine Online-Kurse auch an Offline-Kontakte verkauft. Aber mit Facebook habe ich mir in den letzten 1 1/2 Jahren mein Business nochmal so richtig nach vorne gepusht. Trotzdem mag ich die Abhängigkeit von nur einem Portal überhaupt nicht und habe auch weiterhin Offline Kontakte gesucht und für mein Business genutzt.

Mein Learning daraus: Nutzen, was dich unterstützt. Aber dich nicht nur auf eine Plattform verlassen.

Fazit: Wenn du dich mit diesen Learnings vertraut machst, wirst du merken, wie es dein Business nach vorne bringen wird. Bedenke, es geht nicht immer alles sofort und gleich und braucht Geduld und Kontinuität.

Online Erfolg ist greifbar, auch für dich – Ulrike

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn gerne.

Erhalte kostenfreie Erfolgstipps und mein E-Book: erfolgreich-als-female-solopreneur-cover

„Erfolgreich als female Solopreneur“.

Wir halten uns an den Datenschutz. Du kannst dich mit einem Klick wieder austragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.