Überall hörst Du, dass Du Dir To-Do Listen erstellen sollst und wahrscheinlich hast du in Deinem Leben schon jede Menge dieser Listen erstellt. Und trotzdem hast Du oft das Gefühl, dass Du nur ein Bruchteil dessen geschafft hast, was Du Dir eigentlich vorgenommen hattest. Das kann schon recht frustrierend sein.


Immer ist dieses Gefühl da, nicht genug Zeit zu haben. Du kannst mir glauben, dass es mir als Onlineunternehmerin auch oft nicht anders ergangen ist. Doch irgendwann musste ich feststellen, dass ich eigentlich genug Zeit hatte, um alles erledigt zu bekommen.
Top Secret- So ganz unter uns gesagt: Ich musste erst erfahren, dass ich mich tagtäglich neu entscheiden muss. Ja, täglich entscheiden, was wirklich wichtig ist und was nicht.
Im letzten Artikel, Du erinnerst Dich vielleicht, sonst gehe nochmal zurück, haben wir von den großen und kleinen Kieselsteinen gesprochen.
Deine Prioritäten, Fähigkeiten, Ressourcen und Werte entscheiden, wie du deine Zeit investierst.

Manchmal möchten wir auf allen Hochzeiten gleichzeitig tanzen, mehrere Termine gleich parallel managen und überhaupt dürfen wir ja bloß nichts verpassen.
Doch die Frage, die wir uns stellen sollten ist: Was von dem, was ich da plane, bringt mich wirklich weiter? Welcher Termin bringt mir den größten Vorteil – nicht nur kurzfristig gesehen? Welcher bringt den größten Gewinn mit sich (materiell wie auch immateriell)? Bei welchem Termin kann ich die besten Kontakte knüpfen, die mich und mein Business am besten voranbringen?

Wie heißt es so schön: Wer die Wahl hat, hat die Qual.

Treffe Deine Entscheidung

Du könntest zum Beispiel auf ein Blatt Papier die Plus-und Minuspunkte für den Termin notieren. Überlege Dir auch, was Du alternativ zu dieser Zeit machen könntest. Gibt es private Termine, die Du auf diese Weise vernachlässigst, weil Du immer wieder beruflichen Aktivitäten die Vorfahrt gibst. Überlege Dir, was Dir wichtig ist und was Dir noch wichtiger sein könnte.
Wenn Du Dich für diesen Termin entschieden hast, dann genieße ihn auch. Wenn Du allerdings öfters Termine wahrnimmst, die Du anschließend bereust, dann solltest wirklich mehr nach dem Plus-und Minusprinzip vorgehen.

 

Delegieren will gelernt sein oder einfach nur getan werden

Überlege Dir, welche Aufgaben Du abgeben kannst. Als Einzelunternehmer im Onlinebusiness gibt es jede Menge Möglichkeiten verschiedene Aufgaben zu delegieren. Es steht Dir zwar in der Regel kein Mitarbeiter zur direkten Verfügung, doch es gibt jede Menge Plattformen, die Dir die Möglichkeit des Outsourcens bieten.

Automatisiere Dein Business

Nutze für den Aufbau Deiner Social Media Kontakte in Xing oder Twitter praktische Software Tools, die Dir einen Großteil der Arbeit abnehmen. Das heißt natürlich nicht, dass Du Dich nicht auch persönlich um Deine Kontakte bemühen und den Kontakt halten solltest.
Wenn Du regelmäßig die gleichen Anfragen bekommst, kannst Du Dir einen Ablaufplan erstellen, fertige Prospekt-Mappen oder PDF´s erstellen. Nutze fertige Textbausteine für die Fragen und Antworten, die in Deinem Business immer wieder anfallen.

 

Welche Aktivitäten bringen Dir das Geld?

Was müsstest Du tun, ob heute wieder erfolgreich Einnahmen auf Dein Konto gespült zu erhalten? Wäre es der Newsletter, der mal wieder fällig ist, mit dem Du Dein neues Produkt promoten möchtest? Sind es Rechnungen an Deine Kunden, die noch immer nicht bezahlt sind und die längst einer Mahnung bedürfen? Ist es das neue Webinar, das Du endlich in die Umsetzung bringen solltest?
Ich behaupte mal, dass Du das im Grunde genommen genau weißt, aber vieles davon auch gerne vor Dir her schiebst. Worum auch immer soll an dieser Stelle erst mal dahingestellt sein.
Versuche doch Dir für jeden Tag Deine Prioritätenliste zu machen. Darauf schreibst Du, was Du heute machen kannst, damit Du am Ende des Monats wieder Geld auf Dein Konto bekommst. Am besten schreibst Du diese Liste bereits am Abend vorher. To-Do Listen und Prioritätenlisten hin oder her – irgendwie brauchen wir sie doch, damit wir einfach besser in die Gänge kommen.

Vorsicht vor der digitalen Ablenkung

Ablenkungen gibt es täglich besonders für Onlineunternehmer genug und wie ich meine sind die Ablenkungen, die in der digitalen Welt auftauchen die größten. Oder gelten morgens Deine ersten Tastenbewegungen am PC nicht dem Checken Deiner Emails und der neuesten Meldungen in Deinen Social Media Accounts? Und weil es so praktisch ist, bleiben Email Account und Social

Media gleich mal offen, mal sehen was sich so am Tag noch ergibt.
Ich habe das mittlerweile mit festen Zeiten für mich gelöst, zu denen ich meine Emails checke und mich kurz auf Social Media bewege.
Bedenke Du hast nur 24 Stunden am Tag zur Verfügung! Dafür musst Du Prioritäten setzen.

Schreibe mir doch mal wie Du es schaffst Deine Prioritäten umzusetzen und Deinen Tag zu planen.

 

Teile diesen Beitrag.

Would you like to…?

5 Tage für dein profitables Online-Business

FREE- 5 teilige Videoserie