Blogbeitrag mit Anleitungsvideo: Eine Landingpage zu erstellen ist besonders für Anfänger nicht immer ganz einfach. Daher ist es sehr hilfreich, wenn du auf Tools zurückgreifen kannst, die dich dabei unterstützen, damit die Besonderheiten einer Landingpage auch wirklich beachtet werden.

Hier gibt es auch die Podcastfolge 116 zu.

Zum Anhören gebe bitte die 116 ein: 

Landingpage mit Leadpages erstellen

Leadpages ist ein sogenanntes Standalone Tool. Du kannst bei Leadpages direkt deine Landingpages hosten. Das hat den Vorteil, dass bei vielen Besuchern – also viel Traffic – deine eigene Webseite nicht verlangsamt wird. Die Seiten werden also bei Leadpages gehostet und laden sehr schnell, was ein großer Vorteil ist.

Das Plugin für WordPress

ermöglicht dir, deine Landingpage auch über deinen Blog laufen zu lassen. Wenn du sie bei Leadpages hostest hast du in der jeweiligen URL auch immer die Leadpages dabei, während das bei der mit dem Plugin gehosteten Seite nicht der Fall ist.

Viele Vorlagen zu deiner Nutzung

hält dir *Leadpages (Werbung) bereit, die du nach dem jeweiligen Bedarf für dich vorsortieren lassen kannst. Ebenso kannst du auch den Drag and Drop Builder dazu nutzen, der dir für viele Vorlagen bereitsteht.

LeadPages ist der Rolls Royce

unter den Landingpage-Tools und dementsprechend auch hochpreisiger als z.B. Thrive-Architect. Es werden unterschiedliche Bezahlvarianten angeboten: von der Monatszahlung bis hin zur Zweijahreszahlung, was die günstigste Möglichkeit ist.

Fazit: 

Wenn du oft und schnell neue Landingpages erstellen willst, dann ist Leadpages perfekt für dich geeignet.

Online Erfolg ist greifbar, auch für dich – Ulrike

Podcast OnlineBusinessLadies abonnieren

Teile diesen Beitrag.

Would you like to…?

5 Tage für dein profitables Online-Business

FREE- 5 teilige Videoserie