Viele, die im Online-Business tätig sind, möchten ihren eigenen Kurs mit einem persönlichen Memberbereich erstellen. Doch die Frage, die ich immer wieder gestellt bekomme ist: „Wie mache ich das mit der Einrichtung und Umsetzung eines Mitgliederbereiches?“ Das trifft vor allem auf Onlinemarketer aber auch Trainer, Berater und Coaches zu.

Deswegen möchte ich dir mit diesem Artikel eine Möglichkeit vorstellen, wie du einfach und unkompliziert deinen eigenen Memberbereich einrichten kannst. Mehr zu der Erstellung von digitalen Produkten findest du auch in meinem Artikel: Eigene digitale Coaching-Produkte erstellen.  Doch falls du noch zu den Zweiflern gehörst,  zuerst die Frage:

Der eigene Online-Kurs als Königsweg?

Durchaus, denn wenn dein Produkt dem Käufer einen Mehrwert bietet und sich daraus eine entsprechende Nachfrage ergibt, kannst du dich in deinem Markt als Experte positionieren.

Als Affiliate Produkte zu bewerben ist die eine Sache, doch ein eigenes erstellt zu haben, die interessante andere Seite des Online-Business. Und ehrlich gesagt: Mir persönlich macht es sehr viel Spass und bietet mir viel mehr Möglichkeiten.

Einzelcoachings und Seminare nehmen dir viel Zeit und du steckst zwangsläufig im Zeit gegen Geld Modell fest. Doch unser aller Traum ist es doch letztendlich, Zeit zu gewinnen und trotzdem ausreichenden Umsatz zu generieren.

Was jedoch immer als so einfach beschrieben wird, stellt sich in der Praxis häufig als schwierig heraus. 

Die Technik ist meist die gößte Hürde

Als ich meine ersten Kurse für Unternehmen entwickelt habe,  hat mich die Einarbeitung in die technische Seite eine Menge Zeit gekostet. Okay, einmal gemacht und beim nächsten Mal geht es bereits wesentlich einfacher. Es gibt viele verschiedene Systeme, mit denen du diese Umsetzung meistern kannst. Doch alle erfordern ein gewisses Know-How z.B. im Umgang mit WordPress, Englischkenntnisse und zum Teil auch eine längere und umständliche Einarbeitungszeit.

Ich weiß, wovon ich spreche. Ich habe viel getestet und ausprobiert.

Was nützt es also, wenn das Wissen zum Thema da ist, das Kundenklientel vor der Türe in „Warteposition“, aber du nicht in die technische Umsetzung und Einrichtung eines Mitgliederbereiches kommst?

*Digibizz und der eigene Memberbereich

ist an dieser Stelle meine klare Empfehlung für alle, die sich nicht weiter mit Technik und Umsetzung beschäftigen wollen. Spart euch die Zeit ein und investiert sie lieber in die Vermarktung eures Kurses.

Digibizz – was bietet es dir? In 5 Minuten zur fertigen Webseite?

Geht das? Ja, es geht tatsächlich. Ich habe es selbst getestet. Du kannst dir wirklich in dieser kurzen Zeit eine fix und fertige Webseite auf WordPress-Basis erstellen, ohne dass du entsprechende Kenntnisse besitzen musst. Die Vorlagen dazu bietet dir Digibizz bereits im internen Bereich an.

Das geniale: Du benötigst absolut keine Programmierkenntnisse. Also ideal für alle „Technik-Honks“.

Der eigene Mitgliederbereich bei Digibizz

ermöglicht dir kostenlose Mitgliedschaften anzubieten, Abo-Modelle und fix und fertige Videokurse. Das alles entweder als Abo-Modell oder mit Einmalzahlung für den Kunden. Du kannst die Inhalte ebenfalls zeitgesteuert freischalten. Ganz wie du magst und wie es passt.  Ach ja, wir hatten ja auch noch die kostenlose Variante.

Digibizz und die Auslieferung deiner Inhalte

Die Gründer und Betreiber von Digbizz haben es geschickt verstanden jedem Nutzer der Software, die Möglichkeit zu verschaffen, die Inhalte automatisiert zu verkaufen. Denn hättest du Lust jede Auslieferung deines Kurses per Hand zu machen? Rechnung schreiben, Zahungseingang überwachen und den Zugang freischalten.
Das alles geht in der Verbindung von Digibizz mit Digistore, einem großen Anbieter von digitalen Produkten.

Digibizz und die E-Mail Marketing Anbindung

Mit DigiBizz kannst du die Mitgliedschaft mit E-Mail Marketing verbinden. Deine Kunden können automatisch in deinen Newsletter übernommen werden.

Zahlreiche Anbindungen zu den gängigsten E-Mail Marketing Anbietern sind bereits vorbereitet und können von dir mit wenigen Handgriffen verbunden werden.

Digibizz und Marketingseiten

als perfekte Kombination, denn du kannst Salespage, Squeezepage, Launchpage oder Videopage einsetzen. Und damit erhältst du mit wenigen Mausklicks – also quick and easy- stark konvertieende Marketingseiten.

Und noch mehr Tools als Topping

Wüßtest du, wie du einen Count Down Timer auf deine Seite kriegst – mal eben so und schnell?  Keine Sorge, das alles ist in Digibizz bereits vorhanden.

  • Count Down Timer, die deine Angebote begrenzen
  • One Time Offer
  • Konversionstarke Grafiken (Buttons etc.)
  • Feature Boxen
  • einfach zu erstellende PopUp-Boxen
  • Splittest-Tool zum Testen der Conversionrate!

Mein Fazit:

Wer unkompliziert sein eigenes Produkt online bringen will, ist mit Digibizz auf der sicheren Seite. Denn mal ehrlich: „Was nützt es dir, wenn du dich endlos mit der technischen Seite beschäftigst?“

Die kleine monatliche Investition in Digibizz macht alle die Monate und Jahre (??) wett, die du garantiert vertrödelt hast und nicht in die Gänge gekommen bist.

Einfach auf das *Banner klicken und zu den Angeboten kommen.

Schreib mir doch mal unten in das Kommentarfeld, ob ich dich motivieren konnte, endlich mit einem digitalen Produkt durchzustarten?

Online-Erfolg ist greifbar- auch für dich, Ulrike

Teile diesen Beitrag.

Would you like to…?

5 Tage für dein profitables Online-Business

FREE- 5 teilige Videoserie