Was ist der Unterschied zwischen Website und Blog

Was ist der Unterschied zwischen Website und Blog

Eine Frage, die mir sehr häufig gestellt wird, ist: Was ist denn eigentlich der Unterschied zwischen einer Website und einem Blog? Ich habe doch eine Website, reicht das nicht?

AUCH EIN ONLINE-BUSINESS BRAUCHT LEBEN

Stelle dir vor, du gehst durch eine langgezogene Markthalle. Rechts und links gibt es offene Stände mit leckeren Wurst – und Käsespezialitäten, handgemachte italienische Nudeln, Antipasti und traumhaft guten Wein. Die Verkäufer stehen hinter der Theke mit gelangweilten Gesichtern. Gelegentlich bleibt ein Kunde stehen und muss zu allem Überfluss erst noch warten, bis er überhaupt angesprochen wird.
Jetzt siehst du Menschen schnurstracks durch die lange Halle bis zum Ende durchgehen. Zielstrebig und ohne weiter nach rechts und links zu schauen. Du fragst dich: „Was gibt es dort wohl, das alle so gezielt anlockt?“

AKTION BRINGT REAKTION

Je näher du kommst, desto lauter hörst du die Stimmen der Verkäufer hinter der Theke. Sie lachen und schwätzen mit den Kunden, lassen probieren und begrüßen dich schon, sobald sie dich von weitem kommen sehen, als würden sie dich bereits seit Jahren kennen.

ALSO, WAS IST DER UNTERSCHIED ZWISCHEN WEBSITE UND BLOG?

Ich denke, der dürfte dir an dieser Stelle so langsam deutlich werden. Um es jetzt ganz klar zu sagen: Die Website ist das Geschäft ohne Leben nach außen. Webseiten werden meist einmal eingerichtet und das in der Regel von einem Website-Designer für einen Haufen Kohle. Und weil weitere Änderungen kräftig ins Portemonnaie gehen, wird selten etwas geändert.

EIN BLOG BRINGT LEBEN INS BUSINESS

Mit einem Blog lockst du dir neue Besucher an. Natürlich immer vorausgesetzt, du beherzigst einige grundlegende Regeln, die für einen Blog gelten. Optimalerweise solltest du selbst an deinem Blog arbeiten können. Wenn du ihn mit WordPress aufsetzt, dürfte das auch kein Problem sein. Wenigstens einmal die Woche schreibst du für deine Leser über Themen, die zu deinem Thema passen und deine Leser interessieren.

Du musst zum Marktschreier werden

Ich persönlich liebe es über den Markt zu gehen und die bunte Vielfalt des Angebotes zu betrachten. Wenn du das, was du machst wirklich liebst, wird es dir auch nicht schwer fallen, darüber zu schreiben. Und by the way, die Marktgeschichte stammt aus meinem eigenen Erlebnischatz.

In diesem Zusammenhang fällt mir übrigens das Buch: „Fish“ von Lundin, Paul und Christensen ein.
Die Geschichte dahinter: Mary Jane ist zur Leiterin einer Abteilung gemacht worden, in der die Angestellten unmotiviert einen öden Job machen. Ausgerechnet ein Besuch auf dem Fischmarkt von Seattle zeigt ihr die Lösung: In seiner mitreißenden Atmosphäre erfährt sie, zu welchen Leistungen ein Team fähig ist, das dynamisch, motiviert, lustvoll und mit ganzem Herzen an seine Aufgaben herangeht. Sie hatte nämlich beobachtet, wie viel Spaß die Fischhändler daran haben, sich gegenseitig den Fisch zuzuwerfen. Und damit zogen sie die Besucher an. Ihre Freude, ihr Spaß und ihr Engagement haben die Besucher einfach angelockt und mitgerissen.

WAS HAT „FISH“ MIT DEINER AUßENDARSTELLUNG ZU TUN?

Preise dich an mit dem, was du anzubieten hast. Anpreisen hat übrigens nichts mit anbiedern zu tun, Zieh deine Zielgruppe auf den Blog und biete ihnen, was sie suchen: motivierend, ansprechend und manchmal gerne auch außergewöhnlich. Spreche sie an, in deiner persönlichen Sprache und deinem Stil. Vergiss auch mal Keyword optimierte Artikel, die ohnehin meistens irgendwie künstlich klingen.

Lese dazu auch meinen Artikel: 30 Marketing-Strategien, die dich fast nichts kosten.

Was ist ein Lifestyle-Business?

Was ist ein Lifestyle-Business?

Ein Lifestyle Business ist für mich ein Business, das sich meinem persönlichen Lebensstil, also meinem Lifestyle anpasst.

LIFESTYLE UND REALITÄT

Konventionell kennen wir es allerdings andersherum. Wir passen uns dem Arbeitsleben und seinen Strukturen an. Ich möchte jetzt nicht mit dem 9 to 5 Job beginnen, denn mittlerweile ist das reguläre Arbeitsleben in vielen Bereichen durchaus auch flexibler geworden. Arbeitszeiten passen sich den Kindergarten-Müttern an, Väter dürfen ihr Elternjahr in Anspruch nehmen, Schichtzeiten lassen auch andere Aktivitäten in der Freizeit zu und flexible Arbeitszeitmodelle lassen uns mit der Zeit gehen. Doch bei näherer Betrachtung hat alles seine Vor – und Nachteile. Denn das Damoklesschwert des: „Wenn du das jetzt in Anspruch nimmst, hat das Folgen für dich!“ , hängt gefährlich nah über vielen, die ihre Ansprüche umsetzen wollen.

MANCHMAL MUSS MAN ERST AUS DEM ALTEN LEBEN GEWORFEN WERDEN

Eine gute Bekannte von mir wurde vor einiger Zeit aus Umstruktrierungsgründen aus dem Unternehmen entlassen. Eine Abfindung konnte erstmal darüber auch nicht hinwegtrösten. Doch einige Tage nach der Entlassung sagte sie zu mir: „Ich schäme mich fast, denn ich müßte jetzt eigentlich richtig down sein über die Entlassung, aber irgendwie bin ich erleichtert. Ich fühle mich zum ersten Mal wirklich frei.“ Mittlerweile hat sie ein Online-Office für Büroarbeiten eröffnet, gibt Kurse an der Volkshochschule und schreibt an ihrem ersten E-Book.

Und es gibt noch mehr Mutige in meinem Umfeld, die es gewagt haben: Wilfried ist Trainer. Er hat seine Präsenzseminare drastisch reduziert und bietet den Unternehmen stattdessen verstärkt Trainings über Webinare und Online-Kurse an. Erst Präsenztag und im Nachgang geht es Online weiter. Er sagt: “ Ich habe viel mehr Freizeit und Lebensqualität gewonnen.“

Heike ist Heilpraktikerin. Ihre Praxis hatte eine lange Anlaufphase und sie fühlte sich sehr gebunden durch die ständige Anforderung an ihre Verfügbarkeit. Mittlerweile lebt sie mit ihrem Mann in Spanien und gibt Online-Kurse und Webinare zu unterschiedlichsten Gesundheitsthemen. Sie verdient damit mittlerweile mehr als mit ihrer Praxis und sie ist zufrieden und glücklich.

Lifestyle-Business und das Quäntchen Mut

Ich war mir bis vor einigen Jahren noch nicht wirklich bewusst, wieviele Menschen ihr Leben durch ein Online-Business bestreiten. Im Trainer Geschäft fährt man halt von einem Auftrag zum nächsten ( ich nenne es „Catching for Trainings“) und plant möglichst gleich schon für das nächste Jahr seine Termine. Doch irgendwann bekam ich mit, dass einige Tainer und Coaches auf die Idee kamen, ihre Dienstleistungen auch über Online-Trainings anzubieten. Das mache mich hellhörig und ich habe mich daraufhin erstmal intensiver mit dem Bereich des Internetmarketings beschäftigt.

Lifestyle-Business und die Chancen

Das Lifestyle-Business bietet dir ein höchst mögliches Level an Flexibilität und Freiheit und bietet dir die Grundlage, deinen individuellen Lifestyle ausleben zu können. Das heißt nicht, dass du jetzt gleich und sofort alles hinwerfen sollst, aber doch zumindest mal darüber nachdenken kannst, wie du dir diesen Freiraum und diese Flexibilität verschaffen kannst. Du wirst auch niemals sofort und gleich den durchschlagenden Erfolg und den großen Verdienst haben, wie es dir so manche Onlinemarketer weiß machen wollen. Da sind nur einige wenige, die wirklich gut abkassieren.

Dein Wissen für dein Lifestyle-Business

Die größte und wichtigste Suchquelle für Fragen ist heutzutage das Internet geworden. Und das ist deine Chance mit deinem Wissen, mit deinen Fähigkeiten und dem, was dir wirklich Freude macht, ein Online-Business aufzubauen. Langsam im Aufbau – Stück für Stück – und ohne, dass du gleich deine ganze Sicherheit aufgeben mußt.
Es gibt dir immense Zufriedenheit und die Möglichkeit deine Leidenschaften auszuleben und mit ihnen Geld zu verdienen, um täglich die Dinge im Leben zu machen, die dir wirklich Freude bereiten. Geld spielt dabei zwar eine Rolle – damit du dir deinen Lifestyle ermöglichen kannst– aber es hat nicht die oberste Priorität. Ein Lifestyle Business zu führen ermöglicht dir Unabhängigkeit und eine erfüllte Umsetzung eines Business, dass du liebst und dich unabhängig leben läßt.

Wenn du noch mehr Strategien für den Aufbau eines digitalen Lifestyle-Business haben möchtest, dann trage dich in meinen Erfolgsletter ein und erhalte das kleine E-Book. 

GROßE IDEEN BRAUCHEN KEINE KOMFORTZONE

GROßE IDEEN BRAUCHEN KEINE KOMFORTZONE

Immer mehr Menschen wagen den Sprung in die Selbstständigkeit. Interessanterweise sind es auch immer mehr Frauen, die diesen Schritt gehen. Die digitale Welt macht es möglich und gibt jedem die Chance nebenher mit einem Onlinebusiness zu starten. Eigentlich. Ich würde gerne… aber
Und darin liegt die Krux begraben.

(mehr …)

Kundengewinnung mit Videomarketing

Kundengewinnung mit Videomarketing

Hier habe ich mal einige interessante Fakten zusammengestellt.

Jedes Jahr besuchen Tausende von Startup-Gründern, Bloggern und digitale Marketing-Profis die Traffic und Conversion Summit , eine der größten Veranstaltungen im Online Marketing Business im US-Amerikanischen Raum.  Dabei wurde eine Statistik erstellt, die besagt, dass im Jahr 2010 insgesamt  etwa 30 % des gesamten Traffics im Internet Videos waren. (mehr …)

Wie Du als Blogger das Vertrauen Deiner Leser gewinnst

Wie Du als Blogger das Vertrauen Deiner Leser gewinnst

Deine Leser wollen erobert werden

Du fragst Dich, wie Du es schaffst ein erfolgreicher Blogger zu werden? Wie erhältst Du viele, neue Leser? Was ist also die Erfolgsformel für erfolgreiche Blogger. Mit diesen Fragen habe ich mich im nachfolgenden Artikel näher beschäftigt, damit Du als Blogger das Vertrauen Deiner Leser gewinnen kannst.

(mehr …)

Wie hilft Dir Social Media Marketing

Wie hilft Dir Social Media Marketing

Social Media Marketing bezieht sich auf Deine Aktivitäten in den sozialen Netzwerken wie Xing, Linkedin, Facebook, Twitter, Google+, Pinterest, YouTube etc. Du bewegst Dich dabei auf den diversen Plattformen vergleichbar mit einem großen Bekanntenkreis.

(mehr …)

Kundengewinnung im Internet mit Email Marketing

Kundengewinnung im Internet mit Email Marketing

Zur Kundengewinnung im Internet ist Dein Email Marketing mit entscheidend. Der Versand von Email-Newslettern ist für jedes Unternehmen das optimale Instrument zur Neukundengewinnung und um Bestandskunden mehr an die Angebote und Dienstleistungen des Unternehmens zu binden. Für Dich als Einzelkämpfer ein absolutes „Muss“, mit dem Du Dich auf jeden Fall näher beschäftigen solltest.

(mehr …)

7 Strategien für Deine erfolgreiche Positionierung als Experte

7 Strategien für Deine erfolgreiche Positionierung als Experte

 

Sie weißt bereits, dass Deine Positionierung als Experte unbedingt notwendig ist, um im Internet überhaupt wahrgenommen zu werden? Nein, streiten wir uns jetzt nicht darum, wann Du als Experte giltst oder für wie viele Themen das überhaupt sein darf. Experte ist für mich ganz klar jemand, der auf einem Themengebiet sehr viel Wissen und Erfahrung angesammelt hat und das kann durchaus auch für mehrere Bereiche gelten. Eigentlich mag ich das Wort Experte in diesem Zusammenhang überhaupt nicht, weil es so teuflisch nah an unsere typisch deutsche Denkweise des Perfektionismus kommt.  Doch ich bleibe jetzt mal bei diesem Begriff. Und nun geht es los: In diesem Artikel kriegst Du die 7 wirksamsten Strategien für Deine erfolgreiche Positionierung als Experte. Du willst ja schließlich bekannt werden.

(mehr …)

Affilidays 2014

Affilidays 2014

Ulrike Giller und Ralf Schmitz

Diesmal musste ich einfach hin, denn beim letzten Mal hat es leider nicht geklappt. Okay, ich war in der Zeit in Australien – das war natürlich tausend mal besser. Doch jetzt möchte ich meine Eindrücke von den Affilidays 2014 kurz zusammenfassen.

(mehr …)

Wie oft solltest Du Blogartikel schreiben

Wie oft solltest Du Blogartikel schreiben

Die Blogfrequenz ist für jeden Blogger ein entscheidendes Kriterium, um seinen Seiten den nötigen Schwung zu geben und damit auf Erfolgskurs zu gehen. Zudem beeinflusst die Lebendigkeit des Blogs die Außenwahrnehmung von neuen Besuchern.

(mehr …)

Trage dich in die Warteliste der Jahres-Academy ein


Hole dir jetzt das Workbook


error: Content is protected !!