60 Minuten für deine Website

Hier kannst du direkt in die Folge reinhören

Zusammenfassung aus dem Transkript: 

Schön, dass du wieder da bist und wir wollen heute noch ein bisschen auf das Thema organisieren eingehen und vielleicht hast du ja an die letzte Folge reingehört, wo ich 7 Homeoffice Organizer Tipps für dich bereit gehalten habe. Jetzt geht es um die Optimierung deiner Website und ich sag dir eins an dieser Stelle Ich weiß, wie das ist. Ich habe jetzt auch mal wieder meine Webseite ein bisschen umgestellt. Ich habe das Child Theme entfernt, weil mir die Ladezeit einfach zu sehr verlängert hat und habe auch einige optische Veränderungen und inhaltliche Veränderungen gemacht.

 

In 12 Wochen zu mehr Sichtbarkeit 

für deine Website-

das kostenlose Workbook

Mit dem Eintrag erhältst du mein kostenloses Workbook und erklärst dich bereit im Nachgang meinen wöchentlichen Business-Letter mit weiteren Tipps, Angeboten und Einladungen für dein profitables Online-Busines zu erhalten. Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder austragen. Der Versand erfolgt gemäß meiner Datenschutzerklärung.

 

Jetzt bin ich mit diesen Sachen sehr firm und das geht bei mir relativ schnell und ich brauche einfach diese Zeit, wo ich das dann auch mal selber machen kann. Aber ich weiß durch meine Kunden ja, viele verlieren sich dann stundenlang und wochenlang in dieser Aufgabe und sehen da einfach kein Ende. Und ich möchte dir in dieser Folge ein wenig aufzeigen, wie du ganz einfach mit  60 Minuten Hacks/ Einheiten deine Webseite optimiert bekommst.

Also legen wir los und es geht auch schon weiter mit 60 Minuten, die du für die Optimierung deiner Webseite und deiner Blog Planung nutzen kannst. Denn wie oft überlegst du dir und denkst, ich müsste das Eine oder Andere an meiner Webseite machen. Ich müsste es verändern. Ich müsste es vielleicht neu aufsetzen, überhaupt erst einmal aufsetzen. Und oft sind wir ja wirklich stundenlang und tagelang damit beschäftigt. Und ich möchte dir verschiedene Aufgaben zeigen, die du in einer Stunde erledigen kannst, wo du dir wirklich einen Timer und eine Deadline setzen kannst und in einer Stunde diese Aufgabe umsetzen kannst.

Fangen wir an mit der ersten Aufgabe. Überarbeite deine Startseite, schau dir deine Startseite mal. Ist sie noch wirklich aktuell? Ist es so, dass man auf der Startseite direkt sehen kann, was du anbietest, für wen du da bist, sodass der Besucher, der auf deine Seite kommt, direkt weißt, wofür du stehst und ob er auf deiner Seite richtig ist und ist auch ganz prominent oben auf deiner Startseite, wenn man sie aufruft. Direkt auch die Möglichkeit, sich von dir die ersten Informationen in Form eines Freebies zu holen.

Eine weitere Aufgabe ist die Überarbeitung deiner – Über Mich Seite-. Ist sie eine Seite, die nur ganz steif aufzählt, was du alles für Ausbildungen gemacht  hast, oder ist es eine Seite, die auch Persönliches von dir preisgibt, sodass ich direkt weiß: Das ist die Person, mit der ich auch wirklich arbeiten möchte. Und bist du auch präsent mit schönen professionellen Fotos auf dieser über mich Seite? Wenn nicht, dann nimm dir einfach eine Stunde Zeit. Blockiere sie in deinem Kalender.

Hier kannst du dich auf die Warteliste für die Jahres Academy eintragen

Und arbeite an deiner über mich Seite. Hast du ein Angebot? Hast du noch kein Angebot? Dann kannst du es optimieren oder ein Angebot einstellen. Denn warum sollte ich Kontakt mit dir aufnehmen, wenn ich überhaupt kein Angebot auf deiner Website sehe? Überlege dir also vielleicht ein Coaching, was du anbieten könntest. Eine Beratung in unterschiedlichen Paketen? Oder hast du vielleicht auch schon einen ersten Online-Kurs, den du anbieten kannst? Einen kleinen Einstiegs Kurs vielleicht. Also, überlege dir was können die Angebote sein, die du auf deiner Webseite unterbringen möchtest und setze es direkt um.

Dann mache ein Brainstorming und das reicht völlig aus, wenn du das innerhalb von einer Stunde machst. Das Brainstorming für deinen nächsten Blogartikel und da kannst du jeweils ein Überthema nehmen. Wenn du  z.B. sagst: alle 14 Tage veröffentlichst du einen Blogartikel, dann kannst du ein Überthema nehmen, wo du sagst: damit werde ich mich in den nächsten 2 Monaten mit beschäftigen. Veröffentlichst du jede Woche einen Blogartikel, was natürlich auch nicht unbedingt sein muss. Du musst dich da auch nicht unter Stress stellen.

Dann kannst du sagen: Okay, das ist jetzt mein Monat für dieses ganz bestimmte Thema. Und bei diesem Brainstorming kannst du dir im Endeffekt deinen Redaktionsplan erstellen. Und wenn dieses Brainstorming fertig ist, dann wirst du Artikel haben, Themen haben und kannst sagen: das werde ich dann und dann in den nächsten 3 Monaten veröffentlichen. Also wirklich deine Redaktionsplanung fix machen, Videos zu einem Blog-Artikel erstellen, den du vielleicht neu veröffentlichst oder der oft gelesen wird und lade dieses Video auf YouTube hoch und optimiere die Keywords dafür.

Denn YouTube ist neben Google die zweitgrößte Suchmaschine. Und wenn du dieses Video dann auf YouTube hoch lädst und natürlich auch auf deine Webseite einbettest, dann hast du zusätzlich nochmal gute Möglichkeiten auch über die Google-Suche, aber auch über die YouTube Suche gefunden zu werden. Dann kannst du mal schauen, wie sieht es mit deinem Anmeldeformular auf deiner Webseite aus? Das Anmeldeformular: Melde ich jetzt für das Freebie für dein Lead Magneten an, damit deine Email Liste aufgebaut werden kann.

Hast du vielleicht auch ein PopUp? Das erscheint, wenn man die Seite verlässt oder das vielleicht an der Seite hochgeht? Schau mal, wo sind deine Anmeldeformulare? Habe ich wirklich überall, wo ich hinkomme bei dir die Möglichkeit mich  einzutragen? Oder bist du da eher ein bisschen sparsam, bescheiden?

Denn was nützt es dir, wenn du dein Angebot verkaufen möchtest und hast kein Freebie? Vielleicht ein allgemein gehaltenes, was gar nicht so zu diesem Angebot passt. Also könntest du ein Freebie erstellen, das speziell eben für dieses Angebot gedacht ist. Und ein Freebie kann knackig kurz sein. Eine Frage vielleicht schon behandeln, die natürlich später auch  in deinem kostenpflichtigen Angebot ausgeweitet wird.

Dann hier noch ein paar weitere Aufgaben. Schau dir einfach mal deinen Blog an.

Hast du alte Plug-Ins drauf, die du vielleicht entfernen kannst? Alte Plug-Ins runterholen, löschen, die du nicht mehr brauchst. Dann schau dir mal deine Blog-Artikel an. Das ist vielleicht auch eine Sache, die du innerhalb einer Stunde machen kannst. Vielleicht brauchst du ein bisschen weniger. Je nachdem, wie gut du schon vorher mit deinen Blogartikeln gearbeitet hast, sind sie guten SEO optimiert. Also ist die Ampel auch grün. Das kannst du mit dem SEO-Plugin von Yoast sehr gut machen.

Noch ein Tipp an dieser Stelle: Nutze das Plugin Broken Link Checker, denn mit diesem Plugin kannst du feststellen, ob vielleicht Links nicht mehr in Ordnung sind.  Dann kannst du dich entscheiden, ob du diesen Link löschen willst oder verbessern.

Und du kannst dir auch mal deine Seite anschauen. Wie sieht sie aus? Könnte die vielleicht auch nochmal ein bisschen optimiert werden? Das ist eine Sache. Du kannst innerhalb einer Stunde wunderbar einiges umgesetzt bekommen.

Mein Tipp an dieser Stelle ist für dich wirklich die Aufgabe, dir mal zu überlegen, welche dieser Aufgaben hätte die oberste Priorität und welches die zweite und welches die dritte? Und was könntest du in der nächsten Zeit zügig davon umsetzen?

Wie gesagt, für jede Aufgabe eine Stunde.

In diesem Sinne

Einfach.Smart.Online.Erfolgreich. 

Du willst dir dein Online-Business mit Unterstützung und klarem Fokus aufbauen?

Dann ist die Jahres-Academy für dich perfekt.

Hier kannst du dich auf die Warteliste für die Jahres Academy eintragen
Teile diesen Beitrag.

Trage dich in die Warteliste der Jahres-Academy ein


Hole dir jetzt das Workbook