Was sind Longtail-Keywords

Bei der Keyword-Optimierung werden häufig zentrale Keywords  mit einem hohen Suchvolumen eingesetzt wie z.B. Auto, Handy, Hotel, Hundeschule, Heilpraktiker, Architekt, Rechtsanwalt, Trainer u.s.w.. Im Online-Marketing aber auch im Offline-Business lohnt es sich jedoch, auch die so genannten Longtail- Keywords näher zu betrachten.

Was sind Longtail-Keywords?

Unter Longtail-Keywords versteht man Suchbegriffe, die ein wesentlich geringeres Suchvolumen beinhalten. Damit sind so genannte „Mehr-Wort-Kombinationen“ gemeint. Longtail-Keywords sind Suchwörter, die in den Suchmaschinen wesentlich weniger hart umkämpft sind.

 

Was sind die Vorteile von Longtail-Keywords?

Wenn Du Deinen Blog oder Deine Webseite auf viele unterschiedliche Suchbegriffe mit einem geringen Suchvolumen optimierst, werden sich für Dich deutliche Vorteile heraus kristallisieren:

  • Deine Suchmaschinenoptimierungs-Maßnahmen werden zu einem schnelleren Ergebnis führen
  • Deine Positionierung in der Google Suche wird zu einer höheren Sichtbarkeit führen
  • Du wirst schwerpunktmäßig gezielte Besucher auf Deine Webseite erhalten, was zur Folge hat, dass die Qualität Deiner Besucher sich deutlich erhöhen wird.
  • Wenn Du Google Adwards Kampagnen schaltest, dann werden Deine „Cost-per-Click“ Kosten deutlich niedriger ausfallen, da Deine Suchbegriffe kein so hohes Suchvolumen aufweisen.

Daher macht es Sinn, viele so genannte Longtail-Keywords zu generieren, als nur wenige Shorttail-Keywords.

Wie findest Du Longtail-Keywords

In den vorherigen Artikeln haben wir uns ja bereits mit dem Google Keyword-Planner beschäftigt. Über die dort gegebenen Vorschläge, ist es Dir möglich so genannte Longtail-Keywords, die zu Deinem Angebot passen, zu finden.

Eine weitere Möglichkeit ist die Google-Suche an sich. Wenn Du dort einen Begriff eingibst, erhältst Du in der angegebenen Reihenfolge bereits die am meisten gesuchten Begriffe.

Hier mal einige Beispiele dazu:

 

Mit Longtail-Keywords die eigene Nische finden

Hier wäre es interessant sich mit dem Wort: Handyvergleich näher auseinanderzusetzen und es im Google Keyword-Planner näher zu analysieren. Dazu könnten dann auch die von den Suchenden eingegebenen Fragen interessant sein.

Schauen wir uns das einmal genauer an: Das Wort „Handy“ hat in Deutschland bereits 823.000 monatliche Suchanfragen mit einem mittleren Wettberwerb und einem Cost-per-Click Preis von 2,53€, während der Suchbegriff “ Die besten Smartphones“ monatliche Suchanfragen von 5400 mit einem mittleren Wettbewerb hat. Der Cost-per-Click Preis ist hier lediglich noch 1,27€. Dieser Suchbegriff könnte durchaus noch mit weiteren Begriffen erweitert werden.

 

Hier noch einige weitere Beispiele:

 

Longtail-Keywords einfach finden

Longtail-Keywords finden

Longtail-Keywords und Deine Bloginhalte

In den vorherigen Artikeln hatte ich bereits erwähnt, dass es von entscheidender Bedeutung ist, sich darüber klar zu werden und ebenfalls nach außen zu kommunizieren, welches Deine Angebote sind, die Dich deutlich von Deinen Mitbewerbern unterscheiden. Wir sprechen auch vom so genannten USP (Alleinstellungsmerkmal).

Deshalb ist es wichtig, dass Du bei den langen Wortkombinationen darauf achtest, dass diese Begriffe auch zu Deinem Angebot passen. Denn was nützen die besten Longtail-Keywords, wenn diese Angebote auf Deiner Webseite nicht zu finden sind. Dabei solltest Du auch Google nicht unterschätzen, denn sobald kein Bezug zu Deiner Seite festgestellt wird, mußt Du unter Umständen mit einer schlechteren Platzierung in der Google-Suche rechnen. Man könnte auch sagen Google straft Deine Seite ab.

Deshalb ist es unerlässlich, dass Du Dir im Vorfeld über Dein Alleinstellungsmerkmal, Deine Angebote und auch Deine Zielgruppe klar wirst. Das ermöglicht Dir bzw. es erleichtert Dir auch, die passenden Longtail-Keywords zu finden.

Der Keyword Efficiency Index

Der Keyword Efficency Index auch kurz KEI genannt, steht für das Verhältnis zwischen der Zahl der Suchanfragen und der Konkurrenz. Idealerweise solltest Du Keywords mit wenig Wettbewerb aber einer hohen Zahl an Suchanfragen auswählen.Verfügt ein Schlüsselwort über eine hohe Konkurrenz mit allerdings nur wenigen Suchanfragen, dann können wir davon ausgehen, dass dieses Schlüsselwort weniger rentabel ist. Im Gegensatz dazu ist ein Schlüsselwort mit hoher Konkurrenz, aber deutlich mehr Suchanfragen mit Sicherheit weitaus mehr rentabel. Doch schwerpunktmäßig ist ein Longtail-Keyword mit wenig Wettbewerb und hohen Suchanfragen ideal. Puh- war das jetzt kompliziert oder verständlich?

Beispiele von Longtail-Keywords

Nehmen wir das Beispiel einer Hundeschule: Dieses Wort ist in den Suchmaschinen ein hart umkämpfter Begriff. Natürlich kann ich diesen Begriff mit dem dazugehörigen Ort bzw. der entsprechenden Stadt ergänzen. Doch meistens sind diese Keyword Kombinationen bereits vergeben. Daher macht es Sinn, sich zu fragen, welches sind meine besonderen Angebote und welche Begriffe werden zu diesem Thema schwerpunktmäßig in die Google Suche eingegeben. Das könnten zum Beispiel Begriffe sein wie: „Welpenerziehung in der Gruppe“, „Welpenerziehung im Einzelunterricht“,  „mein Hund hört nicht“ und dazu könnte zusätzlich die jeweilige Stadt mit angegeben werden.

Nehmen wir das Beispiel eines Hotels: Nur den Namen des Hotels mit der dazugehörigen Stadt anzugeben wäre nicht ausreichend. Hier müsste man sich die Frage stellen, was ist das Besondere, das unser Hotel zu bieten hat. Das könnten zum Beispiel Bio Mahlzeiten sein, geführte Wandertouren, Candle-Light- Dinner für Verliebte und so weiter.

Wenn Du einen Shop betreibst und Handys anbietest, dann macht es wenig Sinn nur auf das Wort „Handy“ die Keyword- Optimierung zu konzentrieren. Du könntest zum Beispiel fragen: “ Welches Handy bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis“ oder „Handys mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis“.

 

Weitere Vorteile von Longtail-Keywords

Google ändert bekanntlicherweise seine Algorithmen. Heute werden schwerpunktmäßig nicht nur Schlagwörter eingegeben sondern ganze Phrasen und auch Smartphones bieten mittlerweile die Sprachsuche, über die die Nutzer eher in ganzen Sätzen als mit einem einzelnen Wort auf die Suche gehen. Wer seinen Blog oder seine Webseite mit langen Wortkombinationen optimiert, ist deutlich im Vorteil gegenüber den Webseitenbesitzern, die lediglich auf eine Schlagwortoptimierung (also ein häufig gesuchtes Hauptkeyword) setzen.

 

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn gerne.

Erhalte kostenfreie Erfolgstipps und mein E-Book: erfolgreich-als-female-solopreneur-cover

„Erfolgreich als female Solopreneur“.

Wir halten uns an den Datenschutz. Du kannst dich mit einem Klick wieder austragen.

2 Kommentare, sei der nächste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.